Auftakt für „digital.engagiert“: Amazon und Stifterverband fördern Digitalisierung der Zivilgesellschaft

Auftakt für „digital.engagiert“: Amazon und Stifterverband fördern Digitalisierung der Zivilgesellschaft
Programmpräsentation auf der Bühne der Amazon Academy: Ralf Kleber von Amazon, Dr. Holger Krimmer vom Stifterverband und Moderatorin Dunja Hayali (v.l.n.r.) diskutieren die neue Förderinitiative „digital.enagiert“

Die Amazon Academy ist der alljährliche Treffpunkt für einige der wichtigsten Partner von Amazon. Sie ist Ort für Inspiration und Austausch und Gelegenheit, neue Ideen zu präsentieren – so geschehen auch am 14. September, als Amazon und der Stifterverband der Öffentlichkeit die Förderinitiative „digital.engagiert“ vorstellten. Das neue Programm soll Projektideen zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft unterstützen – damit gemeinnützige Organisationen noch mehr von den Möglichkeiten einer digitalen Zukunft profitieren. Auf der Academy-Bühne erklärten Holger Krimmer vom Stifterverband und Ralf Kleber, Country Manager Amazon.de, im Gespräch mit Moderatorin Dunja Hayali, was hinter dem Programm steckt: „Digitale Lösungsansätze können einen massiven Impact haben, wenn es um den Einsatz für gute Zwecke geht – das wollen wir fördern“, erklärte Holger Krimmer. Und Ralf Kleber ergänzte: „Das Prinzip von ‚digital.engagiert‘ ist ‚Hilfestellung beim Helfen‘. Wir unterstützen Menschen, ihre Projektideen zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft zum Fliegen zu bringen.“

Weitere Beiträge: