„digital.engagiert“: Bewerbungen noch bis Freitag möglich

„digital.engagiert“: Bewerbungen noch bis Freitag möglich
Das Ziel von „digital.engagiert“: Gemeinsam die Digitalisierung der Zivilgesellschaft fördern

Hast Du Ideen, wie man die Chancen der Digitalisierung für die Zivilgesellschaft nutzen kann? Dann bewirb Dich ganz unkompliziert noch bis Freitag, 15.12.2017, auf www.digitalengagiert.de! Die Initiative von Amazon und Stifterverband, setzt dabei auf Coaching und Hilfe zur Selbsthilfe. Dazu wählt eine Jury zunächst aus allen Bewerbungen 15 Teilnehmer aus, die ab Frühjahr 2018 ein halbes Jahr unterstützt und begleitet werden – von den ersten Planungen bis zur (digitalen) Umsetzung der Projekte. „digital.engagiert“ setzt da an, wo es häufig hakt: bei individualisiertem Coaching und praktischer Hilfe.

Schon jetzt zeigt sich, dass viele Projekte diese Hilfe in Anspruch nehmen wollen. Bewerben können sich Einzelpersonen und Teams aus allen Bereichen von Zivilgesellschaft und sozialem Unternehmertum. Die eingereichten Projektideen sollten dabei drei Voraussetzungen erfüllen: Erleichterung zivilgesellschaftlicher Arbeit, technikbasierte Lösungsansätze und mögliche Skalierbarkeit.

Während des Programms arbeiten Teilnehmer gemeinsam mit ihrem individuell ausgewählten Coach an der Verwirklichung ihrer Idee. Ihnen steht finanzielle Unterstützung in einer Gesamthöhe von 120.000 Euro zur Verfügung, davon 5.000 Euro Sockelfinanzierung für jedes Projekt; der Rest wird nach Bedarf unter den Teilnehmern verteilt.

Am Ende der halbjährigen Entwicklungs- und Umsetzungsphase steht eine Preisverleihung, mit zusätzlichen Preisgeldern in Höhe von 30.000 Euro. Wichtiger als die Auszeichnungen sind aber die Impulse, die von den Projektideen ausgehen sollen: für noch zielgerichteteres, wirkungsvolleres Engagement und modernes zivilgesellschaftliches Handeln.

Weitere Beiträge: