Sozial braucht digital – Amazon und Stifterverband fördern digitale Bildungsprojekte

Gerade in der Bildungsarbeit kann die Digitalisierung vieles bewegen. Deswegen unterstützen Amazon und Stifterverband mit ihrer Förderinitiative digital.engagiert in diesem Jahr Projekte aus und für die Zivilgesellschaft, die mit einem digitalen Ansatz die Bildung in unserer Gesellschaft voranbringen. Wir öffnen unsere Türen, teilen Know-how und unterstützen 12 Projektideen finanziell – von den ersten Planungen bis zur Umsetzung.

Expertinnen und Experten aus Digitalwirtschaft, sozialem Unternehmertum und dem Bildungsbereich beraten die Projektteams sechs Monate lang als Coaches. Unter den Coaches sind dieses Jahr zum Beispiel Markus Sauerhammer (Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V.) und Johannes Müller (CorrelAid e.V). Die beiden werden ihre Erfahrungen weitergeben – und sich zugleich selbst von den spannenden Projektteams inspirieren lassen.

Am Ende des Programms werden die Arbeit und die Fortschritte aller Projektteams bei einer Abschlussveranstaltung in Berlin gewürdigt; eine hochkarätig besetzte Jury zeichnet dann drei Projekte als Gewinner aus. André Riemer aus dem Bundesministerium für Inneres freut sich, dieses Jahr schon zum zweiten Mal, aus Ideen große Projekte wachsen zu sehen. Auch Johannes Landstorfer vom Deutschen Caritasverband e.V. macht deutlich: Sozial braucht digital – und der digitale Wandel sollte von Menschen für Menschen gestaltet werden.

Ihr denkt digital und seid im Bildungsbereich engagiert? Egal ob in der Ideenfindung oder schon in der Wachstumsphase – bewerbt Euch noch bis zum 17.März mit Eurer Projektidee auf www.digitalengagiert.de/bewerben und macht die Chancen der Digitalisierung für die Zivilgesellschaft zugänglich!

Weitere Beiträge: