Stories

digital.engagiert hat bereits einige schöne Erfolgsgeschichten geschrieben. Hier geben die Teilnehmer/innen Einblicke in ihre persönlichen Entwicklungen im Rahmen des Förderprogramms.

Rettung per Brille:
Wie VR hilft, Leben zu retten

Rettungseinsatz in Herford: Ein 80-jähriger Mann hat zuhause einen Herzinfarkt erlitten. Die Sanitäter/innen des Deutschen Roten Kreuzes sind vor Ort, jeder Handgriff muss sitzen. Was hier nur ein Szenario ist, ist bei den DRK-Einsatzkräften Realität. Umso wichtiger ist ein umfangreiches Rettungskräfte-Training. Beim DRK Herford gibt es solche Übungen regelmäßig. Das Besondere dabei: Jede/r Helfer/in soll dies zukünftig auch mit einer VR-Brille auf dem Kopf trainieren können.

„Ausbildung mit Virtueller Realität (VR)“ heißt das Projekt des DRK Herford. Mit Hilfe der VR-Brillen können die ehrenamtlichen Rettungssanitäter/innen virtuell in verschiedene Übungsszenarien eintauchen. Sie sind mitten im Geschehen, das sie über die Brille hautnah erleben. Das Bild, das sie mit der VR-Brille sehen, passt sich jeder Bewegung an, als wären die Helfer real in der Situation. So können die Rettungssanitäter/innen den Ablauf eines Erste-Hilfe-Falls üben, ohne dass die Übung aufwendig simuliert werden muss. Sie gewinnen an Routine, damit sie – egal zu welcher Situation sie gerufen werden – einsatzbereit sind. 

Das Deutsche Rote Kreuz Herford möchte mit dem Pilotprojekt die Weiterbildung für Rettungskräfte insgesamt weiterentwickeln und erleichtern. Neben dem zeit- und ortsunabhängigen Training von ehrenamtlichen Sanitätern steht ein weiteres Ziel im Vordergrund. Mittels modernster Technik sollen jüngere Menschen für das Ehrenamt begeistert werden.

Mehr dazu in unserem Blog

Mit dieser Idee überzeugte das DRK Herford auch bei der Förderinitiative digital.engagiert von Amazon und dem Stifterverband. Als eines von 12 Projekten setze es sich gegen 150 andere durch und sicherte sich eine Anfangsunterstützung von 10.000 Euro. Insgesamt haben die Projekte sechs Monate Zeit, ihre Idee voranzutreiben und weiterzuentwickeln. 

Nach Abschluss dieser Zeit würdigt digital.engagiert die Arbeit und die Fortschritte aller Teilnehmer/innen bei einer Abschlussveranstaltung. Die drei Projekte, die sich im Verlauf besonders hervorgetan haben, werden als Gewinner ausgezeichnet und erhalten Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro.

„Mit der VR-Brille können Rettungssanitäter/innen zuhause üben und im Ernstfall gewohnt reagieren: schnell, kompetent, zielorientiert & sachgerecht.“